musik
vorgestellt
Best of Krautrock Vol. 1
krautrock_text
krautrock_titel

Highlights in hervorragender DVD-Qualität

Diese DVD bringt eine Zusammenstellung von Aufnahmen bedeutender Gruppen der deutschen progressiven Rockmusik der 70er Jahre. Die vor allem im englischen Sprachraum verbreitete Bezeichnung „Krautrock” mag dabei Ansichtssache sein.

Die Qualität der DVD ist hervorragend. Die Auswahl der Gruppen ist repräsentativ und die Interpreten sind jeweils mit einem ihrer besten bzw. bekanntesten Titel vertreten – auch wenn es die Länge einer ganzen LP-Seite erfordert wie bei „Sonnenwende” von Novalis. (Diesem überlangen Song hat die Zeit aber ordentlich zugesetzt. Ich finde das Stück kaum noch hörbar.)

Einige der Highlights sind das hinreißende „Take Care of Illusion” von Frumpy (mit der umwerfenden Inga Rumpf, die allerdings mit der Tonleiter zu kämpfen hat), das grandiose „The Work is Done” von Birth Control und der Jazzrock-Titel „Uranus” von Klaus Doldingers Passport.

Die remasterte Soundqualität ist genauso exzellent wie die Filmqualität. Die meisten Aufnahmen stammen aus dem Beat Club und sind teilweise mit den legendären, wenn auch nicht unumstrittenen, aber damals ungemein innovativen Video-Effekten von Michael Leckebusch versehen. Einige Aufnahmen wurden auch in der ZDF-Reihe „Rock-Pop” gesendet.

Abgerundet wird die Kollektion von einer längeren Reportage des WDR aus dem Jahre 1975 in der damals typischen sozialkritischen Manier sowie von einem Interview mit Ex-Amon-Düül-Mitglied Lothar Meid. Ein schönes und informatives Booklet liegt bei.

Ein Muß für Fans der deutschen progressiven Szene der 70er Jahre. Das Gesamtprogramm dauert fast 3 Stunden, die man in vollen Zügen genießen kann.

Schade, dass es zum jetzigen Zeitpunkt (März 2007) noch keine Vol. 2 gibt. (Edit 3. Dezember 2021: Und auch nie erschien.)

Peter Eisenburger, 26. März 2007.

noten_2

Hochgeladen am 3. Dezember 2021.

linie