Schöne Städte Deutschlands
Seligenstadt am Main
titel_seligenstadt

Das Städtchen Seligenstadt am Main hat sicher eines der interessantesten Ortsbilder in Deutschland. Die Altstadt ist komplett restauriert und bietet viele Straßenzüge mit schönen Fachwerkensembles und anderen historischen Gebäuden.

Anfahrt: die Mainfähre

Sehr wichtig ist es, die richtige Anfahrt zu wählen. Hier sollte man nicht der üblichen Beschilderung oder willenlos dem Navi folgen, sondern die A 45 herunterfahren, die Abfahrt Kahl am Main nehmen und unbeirrt Richtung Main fahren, auch wenn man meint, man hat sich verirrt. Was man erreichen muss, ist in Großwelzheim die Seligenstädter Straße. Denn diese führt zur Mainfähre, die hinüber nach Hessen (denn man war jetzt in Bayern) ans begehrte Ziel führt.

Diesen Umweg zu nehmen, lohnt sich, denn man wird den Anblick (siehe oben Banner) nie vergessen, auch nicht in 13 Jahren.

In der Nähe der Anlegestelle gibt es genügend Parkplätze, so dass man in Ruhe in die Altstadt schlendern oder auch etwas am Main entlang spazieren kann.

Leben am Fluss. Auch das ist Seligenstadt, mit einer auch noch lebendigen Fischertradition. 

seligenstadt_15
seligenstadt_1
seligenstadt_3

Die Altstadt

Die historische Altstadt ist in seltener Vollständigkeit restauriert. Hier gibt es viel zu entdecken.

Besonders angetan hat es dem Chronisten der um den Baum gezogene runde Tisch des Restaurants “Zu den Drei Kronen” am Freihofplatz, wo am 1. Mai 2006 ein schönes Spargelessen stattfand.

Über allem schweben die Dächer der Basilika.

seligenstadt_10
seligenstadt_39
seligenstadt_6
seligenstadt_9 seligenstadt_35

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

seligenstadt_18
seligenstadt_20

Die Basilika

Die Basilika in Seligenstadt (Kirche St. Marcellinus und Petrus) geht zurück auf eine Gründung des berühmten Einhard, des Biographen von Karl dem Großen, im Jahre 834. Nach einer gründlichen Renovierung Mitte des 20. Jahrhunderts besteht sie in Teilen auch wieder in der ursprünglichen Form des Mittelalters.

Die hellen Gebäude sind die dazugehörigen Klostergebäude, allerdings kaum noch in der früheren Gestalt.

seligenstadt_22a

Der Klostergarten

Der große Klostergarten hat zwei Abteilungen: einen kleineren, sehr schönen Kräutergarten sowie als größeren Teil die in der klassischen Form eines Kreuzgartens angelegten Obst- und Gemüsebeete. Riesige Beete nur mit Kopfsalat (bei der Bildauswahl weggelassen) wirken jedoch monton. Ein Geheimtip ist die kleine Wiese in der südostlichen Ecke des Gartens, unter den leider unerreichbar hohen Kirschen. Lohnend ist auch ein Besuch des hinter der Mauer nach Südosten liegenden alten Friedhofs.

Ein richtig schöner Platz liegt hinter dem Kloster. Hier ist der Staketenzaun, an dem ich mit meinem Hund Henry am 1. Mai 2006 saß.

seligenstadt_27 seligenstadt_24a
seligenstadt_28
seligenstadt_29 seligenstadt_32

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

seligenstadt_31

Abschied

Im Laufe des sehr warmen Tages sind Wolken aufgezogen. Wir verlassen Seligenstadt, dieses Mal vielleicht für immer, und schauen noch einmal zurück.

Die Aufnahmen entstanden, soweit nicht anders angegeben, Mitte Juni 2019.

Equipment: Nikon D700, Nikkor 50/1.4G, 28/1.8G.

Literatur:
Dehio. Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Hessen II.
Regierungsbezirk Darmstadt. Deutscher Kunstverlag. München 2008.

 [Home] [Schöne Städte]