titel_nasssau_11
Eltville
eltville_1 eltville_2

Eltville am Rhein ging den Weg so mancher einst stolzen Residenzstadt: der “Mediatisierung”, das durch den Reichsdeputationshauptschluss von 1803 vorgegebene und 1806 forcierte Aufgehen in einer größeren Einheit, in dem Fall: Nassau, bestätigt vom Wiener Kongress 1815.
In der Burg am Rhein residierten im Mittelalter die mächtigen Herrscher des Kurfürstentums Mainz, eines der bedeutendsten Gebiete im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Mit Beginn der Neuzeit folgte ein langanhaltender Niedergang des Städtchens. Im Herzogtum Nassau war Eltville noch Sitz eines Amtes, das heißt eines regionales Verwaltungssitzes. 1886, nun seit 20 Jahren zu Preußen gehörend, ging im Zuge einer regionalen Neuordnung die Verwaltung der neugebildeten Landkreise nach Rüdesheim und 1977 nach Bad Schwalbach.

Eltville war der Wohnort des Juristen Johann Georg Herber (1763-1833), Präsident des Nassauischen Parlamentes in Wiesbaden und profiliertester Gegner des Herzogs im berühmten, europaweit beachteten Nassauischen Domänenstreit. Johann Georg Herber ist in Eltville begraben.

Eltville heute

Der Aufenthalt in Eltville gestaltet sich in jeder Hinsicht angenehm. Parkplätze in unmittelbarer Nähe der Altstadt,
eine vollkommen erhaltene historische Innenstadt, keine Touristenmassen (außer in unmittelbarer Nähe der Burg), adrette Gässchen, ansehnliche Architektur vom Fachwerkhäuschen bis zum steinernen Palast.

Das schönste Plätzchen ist der historische Marktplatz mit dem alten Brunnen und der Dorflinde. Hier haben zwei Lokale ihre Tische mit ordentlichen Angeboten aufgestellt. An der Rheinpromenade gibt es den “Anleger 511”. Dieses Lokal hat eine Plattform direkt an den Fluss gebaut und kredenzt
hier seine Speisen.

Im historischen Ortskern

eltville_19
eltville_4 eltville_16
eltville_20 eltville_6

Die Kurfürstliche Burg Eltville
 

eltville_3 eltville_12

Am Rhein

Eltville kann als einzige Stadt am Mittelrhein mit einem direkten Zugang zum Fluss punkten. Überall sonst in der Region wurden durch die Verkehrsplanung in blindwütiger Weise Zerstörungen großen Ausmaßes angerichtet. In Eltville hingegen hat sich eine Bürgerinitiative in 20jährigem Kampf große Verdienste erworben. Ursprünglich gab es den Plan vom Bund und vom Land Hessen, direkt am Rhein eine Autobahn entlang zu führen, unfassbar aus heutiger Sicht.

Aufgrund des Erfolges mutiger Bürger trägt die Stadt weiterhin mit Recht ihren Namen: Eltville am Rhein.

Die Fotos entstanden im Juni 2014. Nikon D700, 50 mm 1.4 G. Nikon D700, 50/1.4G, 28/1.8G.

eltville
eltville_7 eltville_17 eltville_9
eltville_10
eltville_8 eltville_15
eltville_13 eltville_14
 [Home] [Im Herzogtum Nassau] [An der schönen Lahn] [Rheinromantik] [Städte]