Schmetterlinge

Die Weißlinge (Pieridae) sind nur auf den ersten Blick eintönig und leicht zu verwechseln. So ging es mir jedenfalls früher, bevor ich gezielt auch Weißlinge fotografierte. Tatsächlich sind die Weißlinge unter den Schmetterlingen eine durchaus abwechslungreiche und interessante Familie. Der Aurorafalter ist einer der schönsten Schmetterlinge unserer Breiten.

Die Weißlinge sind in der Regel auch die frühesten Tagfalter, die man im Frühling in Mitteleuropa zu Gesicht bekommt.

Die zu den Weißlingen gehörende Unterfamilie der Gelblinge (Coliadinae), zu denen auch der Zitronenfalter gehört, behandele ich in einer eigenen Übersicht.

Die “Pieriden” sind Musen aus der griechischen Mythologie. Die Bezeichnung wurde 1832 vom französischen Entomologen Duponchel ohne direkten Bezug zum Wortursprung gewählt. Linné hatte Mitte des 18. Jahrhunderts den Namen Pieris bereits für verschiedene Weißlinge verwendet, so den Kleinen und Großen Kohlweißling.


 

Weißlinge (Pieridae)

weisslinge_2

Großer Kohlweißling

Kleiner Kohlweißling

Senfweißling

Rapsweißling

Aurorafalter

 

[Schmetterlinge]

[www.eisenburger.de]