Weißlinge

Großer Kohlweißling (Pieris brassicae)

Großer Kohlweißling

Der Große Kohlweißling ist neben dem Kleinen Kohlweißling in unseren Regionen eine häufige Weißling-Art.

Früher in Kleingärten berüchtigt (die Kinder mussten die Raupen mit der Hand vom Kohl ablesen), ist man heute froh, wenn man mal einen dieser Schmetterlinge sieht und ihn auch noch sicher bestimmen kann.

Von seinem kleineren, in Gärten häufiger zu sehenden Namensvetter ist der Große Kohlweißling auf den ersten Blick nicht immer leicht zu unterscheiden, da es kleinere Große und größere Kleine Kohlweißlinge gibt. Das sicherste Unterscheidungsmerkmal ist der große schwarze Fleck (“Apikalfleck”) an der Unterseite der Spitzen der Vorderflügel (wissenschaftlich: am “Vorderflügel-Apex”).

Außerdem ist die Unterseite der Hinterflügel gelb-schwarz mit feinen Punkten, aber intensiv gesprenkelt, während diese Flügelpartie beim Kleinen Kohlweißling eher cremig ist.

Der wissenschaftliche Namen “Pieris brassicae” kann wie folgt erklärt werden: Die “Pieriden” sind Musen aus der griechischen Mythologie, in der Biologie bezeichnen sie ohne direkten Bezug zum Wortursprung die Weißlinge. “Brassica” ist der Kohl.

Im Englischen heißt dieser Schmetterling kurz und treffend “Large White”, also “Großer Weißling”. Im Französischen “La Piéride du chou” (chou = Kohl).


 

grosser_kohlweissling_2013_1_preview
grosser_kohlweissling_2013_2_preview
grosser_kohlweissling_2011_preview
grosser_kohlweissling_2011_1_preview
grosser_kohlweissling_2011_3_preview
grosser_kohlweissling_2011_5_preview

Auf die Previews klicken, um zur Bilderstrecke zu kommen (10 Fotos).

6 Makro-Aufnahmen 1200 x 800

grosser_kohlweissling_2011_3_makro_preview

grosser_kohlweissling_2011_4_makro_preview
grosser_kohlweissling_2011_5_makro_preview
grosser_kohlweissling_2011_6_makro_preview

grosser_kohlweissling_2013_makro_preview
grosser_kohlweissling_2013_2_makro_preview

Auf die Previews klicken, um zur Großansicht zu kommen.

 

[Schmetterlinge]

[www.eisenburger.de]