Edelfalter

Landkärtchen (Araschnia levana)

landkaertchen_2
landkaertchen_1

Das Landkärtchen ist ein interessanter Schmetterling, dessen Generationen eine stark unterschiedliche Zeichnung (“Saisondimorphismus”) der Flügeloberseite haben. Männchen und Weibchen unterscheiden sich hingegen nur wenig.

Die beiden Fotos oben zeigen links die Frühjahrsgeneration (f. levana), aufgenommen im Mai 2011, und rechts die Sommergeneration (f. prorsa), aufgenommen im August 2003.

Im übrigen ist die Generationenabfolge dieses Schmetterlings so kompliziert (es gibt auch Zwischenstufen), dass sich die Wissenschaft lange und ausgiebig damit befassen musste, bis man die Regeln zur Gänze verstand. Zwischen den beiden Generationen existiert noch eine Zwischenform (f. porima).

Entgegen den Aussagen der gängigen Bestimmungshilfen finde ich nicht gerade, dass das Landkärtchen ein häufig vorkommender Schmetterling ist.

Der wissenschaftliche Name nimmt Bezug auf die netzförmige Zeichnung der Flügelunterseite. Und Levana war eine römische Göttin, die Beschützerin der Kinder.

Im Englischen heißt unser “Landkärtchen” sinnigerweise ganz einfach “Map”, auch die Franzosen halten sich mit “Carte géographique” an diese Konvention.
 

landkaertchen_2013_preview
landkaertchen_2011_preview
landkaertchen_2011_1_preview
landkaertchen_2011_2_preview
landkaertchen_2003_preview
landkaertchen_2002_preview

Auf die Previews klicken, um zur Großansicht zu kommen (6 Fotos).

 

[Schmetterlinge]

[www.eisenburger.de]