Augenfalter

schachbrett_2011_2

Schachbrett (Melanargia galathea)

Das Schachbrett ist einer der absolut unverkennbaren Schmetterlinge unserer Heimat. Die Zeichnung ist eindeutig und hat ihm zu seinem Namen verholfen.

In den Mittelgebirgsregionen ist das Schachbrett relativ häufig zu finden und kommt vereinzelt auch in große Gärten, wenn sie schattige Bereiche haben.

Am ehesten findet man das diesen Falter an Waldrändern oder in der Nähe von Wäldern.  Bei Reichenborn im Westerwald sah ich einmal

an einer  Lichtung, wo ein Weg mit einer kleinen Brücke über einen Bach geführt wurde, eine regelrechte Massenansammlung.

In einem anderen Jahr (2011), in dem fast alle Fotos auf dieser Seite entstanden, entdeckte
ich auf einer Wildwiese ebenfalls eine große Anzahl dieser Art.

Die beiden anderen Fotos auf dieser Seite entstanden in meinen Gärten in Hirzenhain und Reichenborn. Beide Male ist auffällig, wie diese Art, anders als im Freiland, den Schatten sucht.

Im wissenschaftlichen Namen “Melanargia galathea” steckt einmal “schwarz-weiß” (das deutsche “meliert” hat denselben Wortursprung) und zum anderen eine griechische Sagengestalt.
 

Auf englisch heißt dieser Schmetterling “Marbled White”, also “Gewürfelter Weißling”. Ein Weißling ist er allerdings nicht, sondern gehört zu den “Bräunlingen” (“browns”), die auf deutsch “Augenfalter” heißen.

Ich verwende auf meiner Schmetterlings-Homepage im übrigen noch die ältere Klassifizierung, die die Augenfalter als eigene Familie ausweist und nicht, wie es neuerdings praktiziert wird, als Unterfamilie der Edelfalter.

schachbrett_2011_3_preview
schachbrett_2011_4_preview
schachbrett_2011_5_preview
schachbrett_2011_6_preview
schachbrett_2011_7_preview
schachbrett_2011_8_preview
schachbrett_2011_9_preview
schachbrett_2011_10_preview
schachbrett_2005_preview
schachbrett_2003_preview

Makroaufnahmen 1200 x 800

Auf die Previews klicken, um zur Großansicht zu kommen.

schachbrett_2011_11_makro_preview
schachbrett_2011_12_makro_preview
schachbrett_2011_13_makro_preview

 

[Schmetterlinge]

[www.eisenburger.de]